21. 10. : „VIVAT PAX!“ – Ein Spectaculum zum Westfälischen Frieden

Mit Unterstützung unserer Vereinigung,  nicht nur mit den Spenden und Beiträgen unserer Mitglieder, hat der Stadtheimatbund Münster einen neuen Beitrag zum Thema „Westfälischer Friede“ erarbeiten lassen. Nach einer Textvorlage von Hans-Peter Boer hat der Regisseur und frühere Oberspielleiter am Theater Münster, Markus Kopf, ein etwa einstündiges Werk mit zahlreichen Mitwirkenden erarbeitet, in denen Geschichte wie Aktualität des Dreißigjährigen Krieges und des  Westfälischen Friedens  eindrucksvoll vor Augen geführt werden. Das Spiel wird am Samstag, dem 21. Oktober, um 12.00 Uhr und um 16.00 Uhr präsentiert. Spielort ist der Rathaus-Innenhof = Platz des Westfälischen Friedens. Der Eintritt ist frei.

17. 10. : „Triumph ohne Sieg!“ – Besuch im Römer-Museum Haltern (Ausstellungsbesuch)

Das Römer-Museum in Haltern beschäftigt sich in einer viel beachteten Ausstellung mit dem römischen Feldherren Germanicus und den Folgen der Schlacht im Teutoburger Wald. Die Bedeutung Halterns als „Aliso“ wird dabei besonders betrachtet. Unsere Vereinigung hat sich dem Thema schon oft gewidmet und wiederholt Fahrten z.B. nach Kalkriese und Haltern angeboten. Diese Tradition setzen wir gerne  fort. Die Abfahrt nach Haltern ist am 17. 10. geplant für 13.30 Uhr, Rückkehr gegen 18.00 Uhr. Es wird ein Kostenbeitrag für Fahrt, Eintritt und Führung erhoben.  Bitte Aktualisierung dieser Ankündigung abwarten. Bisher liegen keine Reaktionen auf den Termin vor. Er wird wahrscheinlich ausfallen

Anfragen an Herrn Boer unter HPBoer49@gmail.com oder 0177 895 1692

6. 10.: Stadtspaziergang Wolbeck – Das Wigbold vor den Toren Münsters

Wir wollen auf diesem Stadtspaziergang  den heutigen Ortsteil Wolbeck, das frühere Wigbold, etwas näher kennenlernen. Treffpunkt ist um 15.00 Uhr am Eingang zum Drostenhof (Ecke Hiltruper Straße / Am Steintor), Graf Franz-Pius wird uns im Rahmen einer Außenbesichtigung den Drostenhof  näher vorstellen, danach folgt ein Rundgang. Es entstehen keine Kosten. Gäste sind wie stets herzlich willkommen. Die Leitung hat Frau Focke.

27. 9. : Mit James Schäfer zu Münsters Orgeln – Stadtspaziergang

Auf Anregung unseres Vorstandsmitgliedes James Schäfer bietet die Vereinigung eine neue Reihe von SSpg’n an. Wir wollen in regelmäßigen Abständen die Orgeln in Münsteraner Kirchen und Institutionen besuchen, die Instrumente etwas näher kennenlernen und fachkundig erklingen lassen. Der erste Termin dieser Reihe führt uns in die Kirche St. Jakobus in der Aaseestadt, wo eine neue Orgel kürzlich ihren Platz gefunden hat. Das Instrument  wurde 2015 von dem Orgelbauer Bartelt Immer aus Norden errichtet. Es hat 17 Register  auf zwei Manualen und Pedal. Unsere Vereinigung möchte mit dieser neuen Reihe den Reichtum Münsters auf diesem Gebiet  ein wenig bekannter machen. Die Gestaltung der Reihe und die Leitung hat Herr Schäfer.

17. 9. : Lieder zu Lamberti (zum Zuhören und Mitsingen) mit James Schäfer

Auch in diesem Jahr trägt das von unserer Vereinigung mitgetragene Glockenspiel im Stadthausturm zur den Lambertus-Feiern bei. Am Lamberti-Abend wird James Schäfer um 20.00 Uhr das Carillon im Stadthausturm erklingen lassen. Alle Freundinnen und Freunde des heimatlichen Brauchtums sind herzlich eingeladen, mitzusingen. Texte werden vorbereitet und verteilt. Kuemt, singt met!

12. 9. 2017: Kunstschätze an der westfälischen Westgrenze: Wasserburg Schloss Anholt und Rees

Die Fahrt, die von Frau Doris Focke vorbereitet und geleitet wird, führt zunächst nach Anholt, wo wir die Parkanlagen und die Sammlungen des beeindruckenden Wasserschlosses besuchen werden. Anschließend geht es  weiter nach Rees, wo ein Stadtgang mit Einführung in die Geschichte und Kultur dieses Gemeinswesens erfolgen wird. Die Rückfahrt ist ab 17.00 Uhr vorgesehen.

Der Kostenbeitrag beläuft sich auf  50.00 € p.P.

Anmeldungen ab sofort an Frau Focke am besten per e-mail  unter  doris.focke@t-online.de  bzw. telefonisch unter 0251 2845595.

5. September 2017 – Stadtspaziergang Kunsthalle Münster (15.00 Uhr

Wir besuchen die Kunsthalle Münster und besichtigen dort unter fachkundiger Leitung die Ausstellung von Wu Tsang.

Treffpunkt ist am Kunstspeicher am Hafenweg 28. Gäste wie stets willkommen, der Eintritt ist frei.

Auf Wunsch folgt eine „Kaffee-Station“. Die Leitung des Nachmittags hat Herr Boer.

Zur Ausstellung:

„Wu Tsang (*1982, US) ist eine der vielbeachtesten Performerinnen, Künstlerinnen und Filmemacherinnen ihrer Generation. Für ihre erste institutionelle Einzelausstellung in Deutschland hat Wu Tsang in der Kunsthalle Münster eine neue installative Rauminszenierung mit Filmen und performativ skulpturalen Elementen realisiert. „Devotional Document (Part 2)” verhandelt vielfältig die Frage der Identität sowie (Un-)Möglichkeit zwischenmenschlicher Beziehungen in ihren gesellschaftlichen und politischen Verstrickungen, und macht diese über Sprache, Sound, Bewegung und Berührung gleichermaßen körperlich wie sinnlich erlebbar.“ (Zitat aus „Art – Das Kunstmagazin)

19.5. 2017: Stadtspaziergang in „Alt-Kinderhaus“

Am Freitag, den 19. Mai 2017 startet wieder einer unserer beliebten Stadtspaziergänge. Unser „Zielgebiet“ ist Alt-Kinderhaus mit dem Leprosorium (nebst Lepra-Museum), der Leprosenkapelle, der Kirche St. Josef und der alten Waldschule. Das wertvolle Ensemble, früher weit vor den Toren der Stadt gelegen, spielt in der Sozialgeschichte Münsters eine große Rolle. Treffpunkt ist um 15.00 Uhr vor der Kirche. Ein anschließendes Kaffeetrinken ist geplant.

Tagesfahrt zur Cranach-Ausstellung am 9. Mai 2017

Sehr geehrte Damen und Herren,

Lucas Cranach und seine Werkstatt sind ein in künstlerischer wie politischer Hinsicht bemerkenswertes Thema in der Reformationszeit – und darüber hinaus. Derzeit läuft in Düsseldorf im Museum Kunstpalast  unter dem Titel „Meister – Marke – Moderne“ eine große Ausstellung , über die sich sich   HIER  näher informieren können.

Unsere Vereinigung bietet hierzu  eine Tagesfahrt nach Düsseldorf und Neuss an.

Termin: Dienstag, 9. Mai 2017

Abfahrt : 9.00 Uhr ab Stadtbad Ost (9.07 ab Bremer Platz / 9.15 ab Haltestelle Bauhaus am Albersloher Weg)

Es sind heute ( Datum 4. Mai) noch einige Plätze frei. Interessenten melden sich per Mail  unter HPBoer@ubg-nottuln.de. Der Fahrtbeitrag beträgt 35.00 € (Bus, Eintritt und Führung). Nach dem Besuch der Ausstellung und der Mittagspause fahren wir über den Rhein nach Neuss und besuchen dort die Marien-Kirche mit ihrer großartigen Befensterung, größtenteils eine Arbeit von Emil Wachter.

Freunde, Gäste und Interessenten sind wie stets willkommen.

(spe / 4.5.2017)

Kontaktaufnahme? Ganz einfach!

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie interessieren sich für unsere Vereinigung? Gerne informieren wir Sie über die Programmatik und die Organisation.

Bitte nehmen Sie Kontakt auf! Sie finden die Adressen und Telefonnummern unserer Vorstandsmitglieder auf dieser Seite.

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Mitarbeit.